Welche Mittel sind am effektivsten gegen Insekten im Sommer

Laue Sommernächte und hohe Temperaturen locken Insekten förmlich an. Begleitet von ihren summenden Geräuschen dauert es nicht lange bis sie sowohl in der Wohnung, beim Picknick oder auch bei der Grillveranstaltung herumschwirren.

Gekonnt gegen Insekten vorgehen

Sobald im Sommer das Thermometer steigt und auch in den Nächten noch angenehme Temperaturen herrschen, dauert es nicht lange, bis sich Unmengen Stechmücken, Fruchtfliegen oder auch Bienen um uns versammeln. Angelockt durch den Geruch von Früchten, süßen Getränken oder bei Stechmücken durch den Menschen selbst, sind Insekten entweder nur lästig oder können uns mit juckenden Stichen zum Verzweifeln bringen. Dies muss man allerdings nicht einfach so hinnehmen. Es gibt einige Tipps und Tricks, um wirksam gegen Insekten vorzugehen. Egal ob Fliegengitter zum Schutz der Wohnräume, Duftkerzen oder Duftlampen, ätherische Öle oder Anti-Mücken-Sprays. Hier im Artikel sind alle hilfreichen Infos zusammengefasst.

Fliegengitter Fenster

Schutz der Wohnräume – Stechmücken, Fruchtfliegen und Ameisen unerwünscht

Am besten sorgt man direkt an den Eingängen dafür die ungewollten Besucher auszusperren. Hierfür bietet es sich förmlich an, mit Fliegengitter an den Fenstern oder gar einer Fliegengitter Tür zu arbeiten. Einfach und unkompliziert in der Anwendung lassen sie sich im Handumdrehen anbringen, weitere Angaben. Sind hingegen Fruchtfliegen in der Wohnung, gilt es in erster Linie die Ursache zu beseitigen. Meist werden sie durch offenes Obst oder Bio Abfälle angelockt. Vorbeugen kann man hier mit Hilfe von Insektenhauben. Um sie loszuwerden, hilft ganz simpel eine Essig Spülmittel Mischung, welche die Fruchtfliegen anzieht. Ameisen lassen sich im wahrsten Sinne des Wortes austricksen. Sie haben klare Wege welche sie laufen, sind diese erst einmal gestört, noch dazu mit Mitteln, welche sie nicht mögen, gehen sie von ganz alleine woanders hin. Effektiv gegen Ameisen ist Kaffeesatz oder Zimt. Gegen alle weiteren Insekten, die es bis in die Wohnung geschafft haben, sind Duftkerzen oder Duftlampen eine gute Lösung, um die kleinen Biester zu vertreiben. Eukalyptus-, Zitrus- oder Minzgerüche können sie gar nicht leiden.

Schutz im Freien – BBQ, Picknick und Co ohne lästige Besucher

Wespen und Bienen beim Essen im Freien sind gefürchtete Besucher. Lästig schwirren sie zwischen den Lebensmitteln umher, setzen sich an die Ränder von Saftgläsern oder belagern süße und herzhafte Speisen. Sicherlich lassen sich Bienen oder Wespen mithilfe von Behältern einfangen und am anderen Ende des Gartens wieder aussetzen, dies ist allerdings keine Langzeitlösung. Hier sollte ehr auf vorbeugende Gerüche gesetzt werden. Es gibt tatsächlich Gerüche, welche die lästigen Insekten überhaupt nicht leiden können. Hier wären Zitrone, Limette, Lavendel oder auch heißer Kaffeesatz eine gute Lösung.

Fliegengitter Balkontür

Schutz für den Menschen – lästige Mückenstiche vorbeugen

Es gibt nichts nervenaufreibenderes als lästige Stechmücken an lauen Sommerabenden. Ihr stetiges Summen kündigt sie an, bevor sie überhaupt sichtbar sind und meist haben sie schon zugestochen, bevor wir sie sehen. Wer von chemischen Mitteln Abstand halten möchte, kann zu ätherischen Ölen greifen. Eukalyptus-, Minze-, Zimt- oder Zitronenaroma sind verhasste Gerüche, welche die kleinen Biester abschreckt. Wer sich damit nicht anfreunden kann, kann zu Anti-Mücken-Sprays greifen. Der sogenannte Deet-Faktor besagt wie viel chemisches Mittel enthalten ist, um die verhassten Biester abzuhalten.