Online Shop für Einrichtungslösungen für Ihre Arztpraxis

Für jeden einzelnen Bereich der Praxis werden individuelle Einrichtungsgegenstände benötigt. Spezialisierte Einrichtungshäuser fertigen das Praxismobiliar nach den benötigten Maßen an. Möbel aus einem herkömmlichen Möbelhaus erweisen sich als ungeeignet aufgrund des verarbeiteten Materials. Welche Einrichtungsgegenstände werden in den einzelnen Praxisräumen benötigt und wo bekommen Praxisbetreiber diese her?

Empfangsbereich ausstatten – das muss vorhanden sein

Der Empfangsbereich befindet sich in der Regel in der Nähe des Praxiseingangs. Eine Empfangstheke signalisiert dem Patienten den direkten Anlaufpunkt, so kommt dieser nicht sofort mit wartenden Patienten im Wartezimmer in Kontakt. Die Empfangstheke ist zeitgleich der Arbeitsplatz für Praxismitarbeitende. Der Arbeitsplatz ist mit einem Laptop oder Computer für die digitale Datenerfassung auszustatten.

Wartezimmer für Patienten einrichten

Ist die Praxis voll, müssen Patienten häufig länger warten. Sie halten sich über einen längeren Zeitraum gemeinsam in einem Raum auf, deshalb ist auf Abstände zwischen der Bestuhlung im Wartezimmer zu achten. Nahe Kontakte führen zur Übertragung von Viren und können die gesundheitliche Situation eines einzelnen Patienten verschlechtern. Wartezimmer ohne Fenster bedürfen einer Lüftungsanlage, damit die Raumluft zirkuliert. Ein Tisch mit Zeitschriften oder einem Zeitschriftenständer ist bereitzustellen, weil viele Patienten während der Wartezeit lesen. Auch wenn keine Kinder in der Praxis behandelt werden, so kommt es dennoch vor, dass Eltern ihre jüngeren Kinder mitbringen. Für die Kinder ist Spielzeug bereitzustellen, damit sie sich während der Wartezeit sinnvoll beschäftigen.

Sprechzimmer vom Behandlungsraum abgrenzen

Nicht jeder Patientenkontakt führt zu einer Untersuchung oder setzt die physische Behandlung fort. Wer nur zum Gespräch in die Praxis kommt, benötigt keinen Behandlungsraum, wo Patienten mit teils schweren Erkrankungen behandelt werden. In ein Sprechzimmer gehören ein Schreibtisch, ein Computerarbeitsplatz sowie ausreichend Stühle für behandelnde Ärzte oder Therapeuten und Patienten. Ärzte, die eine Praxis einrichten, müssen immer daran denken, dass einige Patienten von Angehörigen oder Pflegern zu den Terminen begleitet werden, auch für sie sind Stühle bereitzustellen.

Behandlungsraum individuell gestalten

Behandlungsliegen

Es gibt keine allgemeinen Möbel, die in einem Behandlungsraum stehen müssen, weil es immer von der medizinischen Fachrichtung abhängig ist, wie der Behandlungsraum gestaltet werden muss. Behandlungsliegen sind aber durchaus in jedem Behandlungsraum angemessen. Auch in solchen, in denen keine physischen Untersuchungen oder Behandlungen durchgeführt werden. Mentale Belastungen können zu kurzzeitigen Kreislaufbeschwerden führen. In solchen Fällen ist es immer gut, wenn Patienten sich für einen Moment liegend ausruhen können.

Austausch mit erfahrenen Ärzten und Therapeuten

Anfänger wenden sich am besten an Fachmessen und ältere Kollegen der Branche, um zu erfahren, welche Praxiseinrichtungsgegenstände unbedingt anzuschaffen sind. Ältere Mediziner, die ihre Praxis aufgeben, verkaufen sehr gut erhaltenes Mobiliar an junge Ärzte oder bieten ihnen an, die Praxis samt bestehender Einrichtung fortzuführen. Behandlungsliegen sind in den meisten Fällen bereits enthalten und sollten ausgetauscht werden, wenn ihre Funktion beeinträchtigt ist.
Bildnachweis:
New Africa & Studio Romantic/Adobe Stock