Mehr Wasser trinken? So klappt’s!

Der menschliche Organismus besteht zu knapp 70 Prozent aus Wasser. Täglich benötigt er je nach Aktivität zwischen ein bis zwei Liter Wasser. Oft vergessen wir über den Alltag Wasser zu uns zu nehmen oder verlernen auf unser natürliches Durstgefühl zu hören. Die Folgen sind vielfältig und reichen über Abgeschlagenheit und Konzentrationsschwierigkeiten bis hin zur Bildung von Nierensteinen.

Wie viel Wasser benötigt der Körper eigentlich?

die-shoptester_wasser2

Die Meinung diesbezüglich geht stark auseinander. Während einige auf zwei Liter Wasser pro Tag schwören, empfehlen andere bis zu vier Liter Wasser am Tag. Einige Ärzte meldeten sich inzwischen zu Wort und widersprachen all diesen Empfehlungen. Zwei Liter sind eine große Menge und für den Durchschnittsmenschen deutlich zuviel. Grundsätzlich sollten wir eher auf unser Durstgefühl hören, statt uns auf statische Mengen festzulegen. Der Mythos, man solle vorsorglich trinken, da das Durstgefühl ein Symptom einer Dehydrierung sei, ist so nicht korrekt. Durst ist ein natürliches Signal des Körpers, auf das ein gesunder Mensch hören sollte. Lediglich Kleinkinder und ältere Menschen sind von der Regel ausgeschlossen, da das Durstgefühl bei diesen meist nicht stark ausgeprägt ist.

Mit folgenden Tipps bleiben sie den Tag über hydriert

die-shoptester_wassertipps

1. Halten Sie Wasser immer griffbereit: Möchten Sie zukünftig auf einen gesunden Wasserhaushalt achten, sollten Wasser jederzeit sichtbar und griffbereit zur Verfügung stehen. So erinnern Sie sich beim Anblick des Wassers stets an Ihr löbliches Vorhaben, Ihre Trinkgewohnheiten positiv zu verändern. Arbeiten Sie beispielsweise im Büro, stellen Sie zu Beginn des Arbeitstages eine volle Flasche Wasser auf den Tisch.

2. Wasser mit Geschmack oder zuckerfreie Tees: Wer den Geschmack von Wasser nicht schätzen kann, der hat die Möglichkeit, auf aromatisiertes Wasser zurückzugreifen. Limetten, Beeren, Minze oder Zitronen eignen sich hervorragend dazu, den Geschmack des Wassers aufzupeppen.

3. Starten Sie den Tag mit einem Glas Wasser: In der Nacht verliert der Körper viel Wasser. Kaffee dehydriert den Körper weiter. Trinken Sie stattdessen lieber ein frisches Glas Wasser.

4. Hören Sie auf Ihr Durstgefühl: Sobald Sie Durst verspüren, sollten Sie Wasser zu sich nehmen. Durst ist ein klares Signal, das keineswegs ignoriert werden sollte. Vertrauen Sie einzig und allein auf Ihr Durstgefühl. Ihr Körper weiß, wie viel Wasser er benötigt.